News

After Work im Juli - Gerhard Pfortje und Thomas Glatzel setzen sich ein

Das After Work Turnier am 12. Juli hatte mit Gerhard Pfortje und Thomas Glatzel zwei Gönner. Nach den neun Löchern auf dem unteren Parcours konnten sich alle Teilnehmer laben und die besten Teilnehmer unter anderem reichlich Bälle als Preise in Empfang nehmen.

Überschattet war die Siegerehrung, die Brigitte Altmann mit den beiden Sponsoren vornahm, von der Bekanntgabe des Todes von Reinhard Knälmann. Der plötzliche Tod des großen Unterstützers des Bochumer Golfclubs ließ natürlich alle Teilnehmer innehalten.

Thomas Glatzel führte die Versammlung wieder in positive Fahrwasser als er erklärte, in den kommenden fünf Jahren im Juni um den Geburtstag von Reinhard Knälmann herum ein 9 Loch Turnier zu unterstützen. „Das soll kein Gedenkturnier sein, aber Reinhard liegt uns so am Herzen, dass wir einfach immer wieder die Gelegenheit nutzen möchten, uns an ihn zu erinnern.“, so Thomas Glatzel. Dem ist nichts hinzuzufügen.

After Work 12 07 2019 SaalEssen und Siegerehrung mussten dann leider von der Terrasse nach drinnen verlegt werden. Das Wetter ist nun einmal nicht immer so stabil, wie man es gern hätte. Das tat der wiedergewonnenen Stimmung aber keinen Abbruch. Alle ließen es sich schmecken und waren gespannt auf die Verlesung der Ergebnisse.

Bei den beiden Sonderpreisen konnten Alexandra Klar für die Damen und Stefan Demuth für die Herren die Preise für die Nearest tot he pin Wertung einheimsen.

Stefan Demuth konnte auch gleich vorn bleiben, denn er hat in dieser Saison einen Lauf und konnte sich nicht nur den ersten Preis der Klasse A sichern, sondern ist seit diesem Freitag abend auch einstellig im Handicap. Mit 10,0 gestartet konnte er sich mit gewerteten 40 Nettopunkten auf 9,2 herunterspielen. Das hat man auch nicht jeden Tag.

After Work 12 07 2019 Drittplatzierte Internet

Die Drittplatzierten Ursula Volkland, Elisabeth Glatzel und Michael Stratmann

Johannes Busold und Michael Stratmann auf Platz 2 und 3 blieb da nur die Zuschauerrolle, obwohl 38 und 37 Nettopunkte auf den unteren neun nun auch nicht zu verachten sind.

In Klasse B konnte sich Wolf-Dietrich Chmieleck herunterspielen. Gewertete 39 Punkte bescherten ihm ein neues Handicap und den Sieg in der Klasse vor Rolf-Rüdiger Bloser und Elisabeth Glatzel.

In Klasse C machte Christopher Pfortje das Rennen. Leider klappte es in dieser Klasse, wenn auch nur knapp, nicht mit einer Unterspielung. Bärbel Gromatzki und Ursula Volkland freuten sich gleichwohl über Platz 2 und 3.

After Work 12 07 2019 Sieger InternetDie Erst- und Zweitplatzierten konnten sich über ganz besondere Preise freuen. Da hatten die beiden Sponsoren wirklich etwas ganz frühzeitig organisiert, das man nun nicht mehr regulär bekommen kann: Die sechs Klassensieger und –zweiten erhielten je zwei Karten für das Konzert „Sounds of Silence“ der Bochumer Symphoniker. Die Karten hierfür waren schon am Tag der Ankündigung ausverkauft und sind, wenn überhaupt, nur auf dem Schwarzmarkt zu bekommen. Das sind wirklich tolle und wertvolle Preise. Allen Siegern wünschen wir im November einen unvergesslichen Abend.

After Work 12 07 2019 Sponsoren Glatzel Pfortje InternetVielen Dank an Gerhard Pfortje und Thomas Glatzel, die allen Beteiligten einen herrlichen Golfabend beschert haben. Das kann man nicht genug schätzen.

Dr. Michael Küpper

v.i.S.d.P. Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

news white
sekretariat white

Log in

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.