News

Heiße Sache - Early Bird 2019

Das Early Bird Turnier begann mit herrlichen Bildern des frühmorgendlichen Platzes. Schon vor dem Kanonenstart um 6:00 Uhr lag die Temperatur bei über 20 Grad. Man musste sich also im Gegensatz zu manchen Vorjahren nicht dick einpacken, um auf die frühe Runde zu gehen.
Sah man in den letzten Jahren um diese Uhrzeit immer diverse Tiere, die den Platz für sich beanspruchten, waren sie diesmal bereits im Unterholz verschwunden – womit klar sein dürfte, dass die Fauna mehr Gespür für das Wetter hat, als Golfer, die bei jedem Wetter über den Platz laufen wollen.

Early Bird 2019 MondUnd die Tiere hatten recht. Sie suchten aus gutem Grund den Schatten und blieben auch dort. Sobald die Sonne nur wenig höher stand, wurde es schwülwarm und entsprechend schweißtreibend. Das ist nicht unbedingt jedermanns Sache, aber wer A sagt …

Early Bird 2019 Buffet01Jedenfalls gingen die 24 Paarungen pünktlich auf die Runde. Und dann wurde es richtig heiß. Nach fünf Stunden, die ein 2er-Scramble nun einmal gern dauert, waren dann alle einigermaßen fertig. Immerhin lockte ein opulentes Frühstücksbuffet, das treffenderweise von vielen als Brunch bezeichnet wurde. So ließen sich die verbrauchten Energien zurückgewinnen, denn das war dringend nötig.

Early Bird 2019 Hochstein FritzNach reichlicher Stärkung ging es an die Siegerehrung. Fritz Hochstein übernahm die ja lange gewohnte Aufgabe wieder selbst. Nun geht es beim Early Bird Turnier ja nicht unbedingt darum zu siegen. Am ehesten vielleicht noch, den inneren Schweinehund zu besiegen und zu frühester Stunde aus dem Bett zu kommen. Trotzdem wird natürlich eine Siegerpaarung ermittelt.

Early Bird 2019 Bruttosieger Christopeit Annette Döring GerdDie hohen Temperaturen und der damit auch von Beginn an trockene Platz führten zu Ergebnissen, die selbst für einen 2er-Scramble nicht unbedingt üblich sind. Denn die mit 34 Punkten Sieger der Bruttowertung Annette Christopeit und Gerd Döring hätten auch die Nettowertung dominiert. 60 Nettopunkte konnten sie auf ihrem Konto verbuchen. Das ist nun mal eine Hausnummer, die über das zu erwartende Maß deutlich hinausgeht.

Early Bird 2019 Nettosieger Bloser WilmsEarly Bird 2019 Nettozweite Gromatzki HeckmannWegen des Doppelpreisauschlusses rückten in der Nettowertung Rolf-Rüdiger Blöser und Dr. Jürgen Wilms mit 50 Punkten auf Platz 1, gefolgt von Bärbel Gromatzki mit Peter Heckmann, die sich mit ebenfalls 50 Nettopunkten nur nach Stechen geschlagen geben mussten.

Early Bird 2019 Sonnenaufgang02Auch wenn in diesem Jahr die Tiere es vorzogen, sich im Schatten der Golfer zu verbergen, strahlte der Platz wieder einen besonderen Zauber in den frühen Morgenstunden aus. Und die Golfer waren schließlich froh, so früh auf die Runde gegangen zu sein. In der stechenden Mittagssonne wäre man wirklich nur ungern ins Turnier gegangen.

Dr. Michael Küpper

v.i.S.d.P. Bochumer GC. Verwendung Bild und Text nur mit ausdrücklicher Genehmigung.

news white
sekretariat white

Log in

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere die Cookies auf dieser Seite.